Glossar

API

„„Application programming interface“ – Die API ist quasi ein intelligenter Softwaredolmetscher, der eine Kommunikation in Echtzeit zwischen einer beliebigen Software und der Cloud-Telefonie ermöglicht. Die API ermöglicht es dem Nutzer auf alle Prozesse in der Telefonanlage in Echtzeit zu schauen. Die Telefonie wird hierdurch transparent und der Nutzer kann, wie bei einer gläserne Telefonanlage, sehen was gerade geschieht.
So sieht der Nutzer mit Hilfe der API beispielsweise einen eingehenden Anruf und kann dann in Kombination mit anderen digitalen Informationen, zum Beispiel aus dem CRM, ERP oder Projektmanagement erkennen, dass der gewünschte Gesprächspartner zur Zeit in einem Gespräch, Meeting oder sich außer Haus befindet. Abhängig von dieser und weiteren Informationen kann der Nutzer dann mit der API den Anrufer von der Telefonanlage durchstellen und durch die API eine SMS versenden lassen und den Anrufer zu einem anderen Mitarbeiter leiten. Vorteil hierbei ist: Durch die Nutzung von standardisierten Web- und Verschlüsselungstechnologien, lässt sie sich mit fast allen bestehenden lokalen Anwendungen, aber auch Internetanwendungen leicht verbinden.“

App

Steht für Application (‚Anwendung‘) und ist ein Programm auf Computer oder Handy, die eine bestimmte Funktion erfüllt.

ATA

„Analog Telefon Adapter“ – (analog Wandler) Stellt eine Verbindung zwischen Ihrem analogen Endgerät und dem VoIP Netz her. Dies ermöglicht Ihnen alle Kosteneinsparungen von VoIP, ohne dass Sie Ihre vorhandene analoge Ausrüstung ersetzen müssen.

Belegtlampenfelder (BLF)

Zeigen den Verfügbarkeitsstatus (verfügbar, klingelnd, besetzt) der Gegenseite mit Hilfe kleiner Lämpchen auf Ihrem Telefon an.

Call Center

Ist ein Unternehmen oder eine Organisation, das auf telefonischem Weg Marktkontakte schafft. Dies geschieht entweder durch das aktive Anrufen der Kontakte oder durch die passive Annahme von Anrufen.

CDR = EVN

„Call Detail Record“ – (deutsch: EVN – Einzelverbindungsnachweis) – enthält alle Verbindungsinformationen, für das Abrechnungssystem.

Cloud-Telefonanlage

„~ auch bekannt als virtuelle Telefonanlage, VTK oder PBX.

Im Gegensatz zur klassischen Telefonanlage, die eine eigene Infrastruktur benötigt, ist mit der Cloud-Telefonanlage keine lokale Anlage mehr im Unternehmen installiert.

Eine Cloud-Telefonanlage befindet sich auf dem Server des Providers und deckt alle typischen Funktionen der konventionellen Telefonanlage ab. Somit fallen nicht nur Investitionskosten für teure Anlagen weg, sondern auch der Aufwand für Wartungen, denn das ist Aufgabe des Providers.

Anschluss und Verbindung in das öffentliche Netz wird über ein gemeinsames Datennetz per Internetprotokoll abgewickelt. Durch die gemeinsame Nutzung von Telefon- und Datennetz, können Unternehmen sich die zusätzliche Telefoninfrastruktur, aufwendige und kostspielige Verkabelungen und Installationen sparen.

Die erhöhte Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Cloud-Telefonanlage, wird dadurch garantiert, dass sie in professionellen Rechenzentren angelegt ist und somit besser gegen Ausfälle geschützt ist. Vor allem durch den größeren Funktionsumfang, den moderneren Endgeräten und den neuen Kommunikations- und Sicherheitsfeatures erschließt sich hier der wesentlichste Unterschied zur klassischen Telefonanlage. Fazit: Cloud-Telefonanlagen sind die Nachfolger der traditionellen ISDN-Telefonanlage. Zusammenfassend sparen Sie nicht nur Kosten und Energie, sondern auch Nerven für verzichtbare Aufwendungen. Durch die vielen Funktionen, die Ihnen die Cloud-Telefonanlage bietet, können Sie effizient und standortunabhängig arbeiten.“

CLIR

„Calling Line Identification Restriction“ – der Anrufende unterdrückt seine Rufnummer.

CLIP

„Calling Line Identification Presentation“ – der Anrufende übermittelt seine Rufnummer.

CRM

„Customer-Relationship-Management“ (deutsch: Kundenpflege) – die konsequente Ausrichtung einer Unternehmung auf ihre Kunden und die systematische Gestaltung der Kundenbeziehungsprozesse.

CTI

„Computer Telephony Integration“ (deutsch: Rechner-Telefonie-Integration) – ist ein Softphone, bzw. eine Technologie, die die Zusammenarbeit von Telefon und Computer ermöglicht, d.h. die Funktionen eines Telefons am Computer realisierbar zu machen.

DID / Durchwahl

‚Direct Inward Dialing‘. Beschreibt die Durchwahl zu anderen Teilnehmern innerhalb einer Telefonanlage.

eFax oder Fax2Email / Email2Fax

„Faxe versenden und empfangen via E-Mails – Die fortwährende Digitalisierung verdrängt auch die klassischen Faxgeräte. Die reventix bietet mit Web2Fax die Möglichkeit Faxe per Web zu versenden. Dies ist eine simple und intuitiv bedienbare Lösung für Unternehmen, die nicht nur Kosten sparen, sondern zeitgleich die Umwelt schonen wollen.

Wie funktioniert Web2Fax?

Möchte ein reventix Kunde ein Fax versenden, wählt er nun in seinem
Kundenportal sein Email2Fax-Konto aus, gibt dann die Empfängernummer ein und hängt die zusendende Datei einfach als PDF-Dokument an. Auch im Telefonbuch und in der virtuellen Telefonanlage des Kunden, befindet sich ein direkter Link zur Web2Fax Seite. So können schnell und unkompliziert Faxe versendet werden und dazu muss nicht einmal der Schreibtisch verlassen werden.

ERP

„Enterprise-Resource-Planning“ – bezeichnet die Unternehmerische Aufgabe, Ressourcen wie Kapital, Personal, Betriebsmittel, Material, Informations- & Kommunikstionstechnik, IT-Systeme im Sinne des Unternehmenszwecks rechtzeitig zu planen und zu steuern.

Hosted PBX

‚ausgelagerte Telefonanlage‘ – die lokale Festnetzanbindung wird an das Internet, genauer an die Cloud angebunden. (SIEHE CLOUD TELEFONIE).

IP-Filter

„Hierbei wird die jeweilige Anrufquelle vom Sicherheitssystem der reventix GmbH geprüft, um einen Hackerangriff von außerhalb im Voraus zu erkennen und abzuwehren.

Und so funktioniert es:

Durch die Angabe der eigenen IP-Adresse bzw. des Netzes, werden die Anrufe während des Verbindungsaufbaus geprüft. Alle Verbindungsversuche von unbekannten IP-Adressen und Netzen, werden blockiert. Gleichzeitig wird eine Email Benachrichtigung über den blockierten Anruf an den Kunden versendet.“

ISDN

„Integrated Services Digital Network“ – ist der internationale Standard für ein digitales Telekommunikationsnetz, in dem die Datenübertragung noch leitungsgebunden via Kupferrohr stattfindet. In naher Zukunft, wird es jedoch keine analogen oder ISDN-Festnetz-Verbindungen mehr geben, denn die Zukunft der Telefonie liegt im Internet-Protokoll (IP). Die “veraltete” ISDN Technik stammt hauptsächlich aus den 80er und 90er Jahren, sie ist unflexibel, veraltet und wurde mittlerweile vom technischen Fortschritt überholt.

Periodenlimit

„Frei definierbares Kostenlimit in einem frei definierbarem Zeitraum – Ein Limit pro Periode (zBsp. Pro Tag)

Zusätzlich zu den bestehenden Verschlüsselungsmöglichkeiten und dem monatlichen Kostenlimit, kamen wir auf den Gedanken, dass zur erfolgreichen Schadensbegrenzung bei einem Hacker-Angriff eine exakte Kostenkontrolle unabdingbar ist.
Unsere Kunden haben die Möglichkeit in Ihrem Webinterface ein ‚Periodenlimit‘ zu errichten.
Das bedeutet, Sie können in Ihrem Kundenportal einstellen, wie viel Geld in welchem Zeitraum vertelefoniert werden darf und ab welcher erreichten Kostengrenze Sie eine Benachrichtigung über eben diese erhalten wollen.
Also sagen wir beispielsweise, innerhalb von 12 Stunden dürfen Ihre Mitarbeiter für 40 € telefonieren und sobald 30 € innerhalb dieser 12 Stunden vertelefoniert sind, möchten Sie eine Mitteilung darüber erhalten.
Erreichen Sie die 40 € Grenze wird eine automatische Sperre errichtet, die Sie jeder Zeit selbständig in Ihrem Kundenportal aufheben können.
So haben Sie den Überblick über Ihre Kosten und sollten Sie tatsächlich gehackt werden, können Sie hiermit den Schaden auf ein Minimum reduzieren.“

Protokoll

ein Protokoll hält und/oder legt einen Ablauf fest. Es wird also notiert zu welcher Zeit und in welcher Reihenfolge welche Vorgänge durch wen oder was passiert sind.

PSTN

‚Public Switched Telephone Network‘, auch bekannt als öffentliches Telefonnetz.

Rechenzentrum

„Kommunikation ist, intern sowie extern, ein essentieller Bestandteil jedes Unternehmens. Daher ist es wichtig, die Telefonanlage bestmöglich vor Ausfällen und Risiken wie Diebstahl, Vandalismus und Feuer zu schützen.
Unsere Telefonanlagen befinden sich in professionellen und zertifizierten Rechenzentren, die mehrfach redundant angebunden und gegen Ausfälle geschützt sind. Durch dieses professionelle Umfeld erhöht sich für unsere Kunden die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Telefonanlage auf ein Maximum. Keine lokale Telefonanlage könnte einen solchen Schutz zu angemessenen Kosten gewährleisten.“

Skalierbarkeit

die Fähigkeit eines Systems, die Funktionalität bei einer Größen- oder Volumenveränderung aufrecht zu erhalten und zeitgleich Vorteile daraus zu ziehen, damit Sie Ihre Telefonanlage an Ihre Bedürfnisse anpassen können!

teure Zonen

„Hier findet die Sperrung von ungewöhnlichen Anrufzielen statt.

Auf Wunsch wird mit der Einstellung ‚teure Zonen‘, das Anrufziel von unserem System geprüft.
Sie legen hiermit einen maximalen Minutenpreis fest, der nicht überschritten werden kann.
Entscheiden Sie sich also dafür, dass 0,30 Cent die Minute Ihr Richtwert ist und nun versucht jemand ein Telefonat nach Kanada aufzubauen mit einem Minutenpreis von 1,12 €, wird dieser nicht durchgelassen.“

Unified Communications

Unified Communication ist die integrierte und „vereinheitlichte Kommunikation“ – Es geht also hierbei um die Integration von Kommunikationsmedien, wie Handy, PC und Telefon in einer einheitlichen Anwendungsumgebung wie die Cloud. Auch können sie Anwendung aus dem CRM oder Projektmanagement einbinden und diese einander ergänzen lassen. So erkennt beispielsweise Ihre Telefonanlage bei einem eingehenden Anruf, dass Sie momentan in einem Meeting sind und stell den Anrufer zum nächsten zuständigen Mitarbeiter durch.

Videotelefonie

„Die Möglichkeit, statt eines simplen Telefongespräches, sich bei der Kommunikation sehen zu können durch den Austausch von Videodaten zwischen den Teilnehmern.

Die reventix bietet HD-Videotelefonie als Teil Ihrer Cloud-Telefonanlage an. Für die Videonutzung werden professionelle SIP-Videotelefone verwendet. Das sind zum Beispiel: videofähige Tischtelefone, dessen Bildschirme mit einer hochauflösenden Kamera ausgestattet sind. Oder auch Softwaretelefonie auf dem PC, bei denen das Videotelefonat, ähnlich wie bei Skype, über eine PC Software geführt wird.

Neben der reinen Videotelefonie gibt es auch die Möglichkeit Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern abzuhalten. So könne mit der Cloud-Telefonanlage von jedem Arbeitsplatz und in HD-Qualität auch Videokonferenzen genutzt werden. Und quasi nebenbei wird auch etwas für die zwischenmenschliche Beziehung getan, denn: Ein (Video-)Bild sagt oft mehr, als 1000 Worte.

Videotelefonie und Videokonferenzen sind heute ein gutes Tool für Unternehmen, um mit Mitarbeitern an anderen Standorten oder mit Kunden kurz und schnell effiziente Gespräche zu führen, die oft sonst nur im direkten Vieraugengespräch möglich sind. All das ist mit der Cloud-Telefonanlage von reventix schnell, einfach und kostensparend realisierbar.

VoIP

„Voice-over-Internet-Protocol“ – ‚Telefonie über das Internet‘ Bei VoIP handelt es sich, um eine Datenübertragung über das Internet, genauso wie Sie es vom Online Banking oder Shopping kennen. Jedoch durch die im Internet bewährten Verschlüsselungsmöglichkeiten, kann VoIP sehr abhörsicher betrieben werden. Mit der reventix VoIP Telefonanlage können nicht nur Kosten gesenkt und ein hoher Sicherheitsstandard gewährleistet werden, Sie sind auch umweltfreundlicher unterwegs und haben in Ihrer Erreichbarkeit kaum Einschränkungen. Sie bieten Ihren Mitarbeitern und Kunden zudem durch neue Funktionen mehr Komfort und einen effizienteren Service.

VTK

„Virtuelle Telefonanlage“ – über einen Server laufende Telefonanlage. Virtuelle Cloud-Telefonanlagen sind die Nachfolger der traditionellen ISDN-Telefonanlage. Zusammenfassend sparen Sie nicht nur Kosten und Energie, sondern auch Nerven für verzichtbare Aufwendungen. Durch die vielen Funktionen, die Ihnen die Cloud-Telefonanlage bietet, können Sie effizient und standortunabhängig arbeiten.

G.722 /HD Voice

HD Voice beschreibt das Telefonieren mit einer hohen Sprachqualität. G.722 ist die dazugehörige Codierung der zu übermittelnden Audiosignale.

PBX

‚Private Branch Exchange‘, englisch für Telefonanlage.

lokale Telefonanlage

Die lokale Telefonanlage ist die Telefonanlage, die bei Ihnen vor Ort installiert ist. Dies kann entweder die große, schwere Hardware im Keller oder aber die softwarebasierte Version auf Ihren Servern sein.

Centrex

(Central Office Exchange) beschreibt die Bereitstellung aller Funktionen einer Telefonanlage in einem öffentlichen Netz. IP-Centrex ist das IP basierte Äquivalent dazu. Auch bekannt unter dem Namen virtuelle Telefonanlage, Hosted PBX und NetPBX.

WLAN

(Wireless Local Area Network) (deutsch: drahtloses lokales Netzwerk) – Synonym: Wi-Fi. Beschreibt ein lokales Funknetz.