header_produkte_sip-trunk

SIP-Trunk für die Telefonanlage

Deine Kunden wechseln mit ihrer vorhandenen Telefonanlage einfach zu erstklassiger IP-Telefonie.

  • logo_agfeo
  • logo_auerswald
  • logo_anynode
  • logo_ansit
  • logo_3cx
  • logo_gigaset
  • logo_snom
  • logo_teldat
  • logo_phonalisa
  • logo_tiptel
  • logo_ferrari_electronic
  • logo_swyx
  • logo_unify
  • logo_novalink
illu_kreislauf_sip_trunk

Der SIP-Trunk ist die moderne Variante der ISDN-Primärmultiplex (PMX)- und Basisanschlüsse. So können deine Kunden ihre klassische Telekommunikationsstruktur beibehalten und profitieren trotzdem von allen Vorteilen der Internettelefonie.

Vorteile für deine Kunden:

  • Ortsrufnummern

  • Kostenlose Portierung

  • Verschiedene Standorte

  • Mit Cloud-Telefonanlage kombinierbar

  • Clip-No-Screening

illu_koffer

Ortsrufnummern

Deine Kunden können ihre bereits vorhandenen Ortsrufnummern mitnehmen oder neue Rufnummern bestellen. Natürlich sind auch Rufnummernblöcke möglich.

illu_mehrere_standorte

Mehrere Standorte

Deine Kunden können ihre gesamte Telefonie über alle Standorte einfach zentral steuern und weitere Standorte einfach über mehrere SIP-Trunks anbinden.

illu_reagenzgläser_kombination

Kombinierbar

Deine Kunden können den SIP-Trunk einfach mit einer Cloud-Telefonanlage kombinieren und profitieren so von über 150 Funktionen.

ani_rufnummerportierung

Was bei einer Mobilfunknummer in der Regel unkompliziert verläuft, ist bei Festnetz-Telefonnummern ein aufwendiger Prozess mit vielen Schritten und Fallstricken. 

  • Kundendaten müssen identisch beim alten und neuen Anbieter verzeichnet sein.

  • Es ist ratsam, dass Kunden bereits vor der Kündigung ihre persönlichen Daten beim alten Anbieter aktualisieren lassen, z. B. bei einem Namens- oder Adresswechsel.

  • Wähle den Portierungstermin von Montag bis Donnerstag – sofern möglich. Kommt es zu Störungen oder Schwierigkeiten, können die beteiligten Provider so schnell reagieren und die nötigen Schritte einleiten.

illu_klemmbrett
  • Ausfüllen und Prüfen des Portierungsformulars

  • Das Portierungsformular müssen deine Kunden unterschreiben. Im Anschluss reichst du es bei reventix ein.

  • Die Kündigung des Vertrages stimmst du mit dem alten Anbieter und mit uns ab.

  • Wir bestätigen dir das Portierungsdatum.

  • Wir schalten die Rufnummern innerhalb von 3 Werktagen vor der Portierung auf den Account deines Kunden. 

  • Jetzt kannst du beginnen, die Telefonanlage deines Kunden einzurichten.

illu_haeufiger_fehler_error

Nicht immer läuft eine Portierung reibungslos. Doch dazu muss es nicht kommen, wenn du die fünf häufigsten Fehler kennst und schnell weißt, was zu tun ist:

  • Der Kunde ist nicht identifizierbar oder der Anschlussinhaber bzw. die Adresse falsch angegeben. Die Portierung muss mit denselben Anschlussinhaberdaten angefragt werden, die beim vorherigen Provider hinterlegt sind.

  • Das Kreuz für die Vertragskündigung ist nicht gesetzt. Rufnummernblöcke können in der Regel nur bei gleichzeitiger Kündigung portiert werden.

  • Das Portierungsformular ist nicht gut lesbar ausgefüllt und der Firmenstempel fehlt.

  • Es wird nur der Durchwahlbereich (Rufnummernblock) portiert, der dem Kunden vom vorherigen Provider zugeteilt wurde. Wenn der Kunde diesen verkürzt oder verlängert genutzt hat, muss er dies reventix vor der Portierung mitteilen.

  • Die Portierung wurde nicht mit Kündigung eingereicht. Wichtig: Auch, wenn dein Kunde den Vertrag bereits gekündigt hat, muss er die Portierung des Rufnummernblocks trotzdem mit der Kündigung fristgerecht einreichen.

mockup_2

Mehr Tipps & Tricks zum Portieren von Festnetz-Rufnummern findest du in unserer Checkliste.

illu_support_anruf-1

"CLIP-no-Screening“ bedeutet, dass die gesendeten Rufnummern nicht vom vermittelnden Telefonnetz auf Richtigkeit überprüft werden müssen, wenn deine Kunden nach extern anrufen. Dies ermöglicht es, eine beliebige Rufnummer aus dem eigenen Rufnummernbestand oder auch andere Rufnummern beim Angerufenen anzeigen zu lassen.

Kunden nutzen CLIP-no-Screening häufig, um bei Anrufen im Namen verschiedener Abteilungen oder Projekte eine spezifische Rufnummer anzuzeigen, die für den Empfänger relevant ist. Es wird auch benötigt, um die Rufnummer des Anrufers bei Rufumleitungen korrekt zu übermitteln, sodass der Endempfänger die ursprüngliche Rufnummer sieht. Zusätzlich ist CLIP-no-Screening nützlich, um die Rufnummer des Kunden bereits vor der Portierung beim Angerufenen anzeigen zu lassen.

illu_portal2

Partnerportal

Als reventix-Partner hast du jederzeit Zugriff auf das Partnerportal. Hier findest du alle Unterlagen für dein Verkaufsgespräch. Broschüren, Case Studies, Produktdatenblätter und vieles mehr liefern dir dabei immer die richtigen Argumente.

illu-wiki2

Wiki

Im reventix-Wiki findest du alles, was du rund um die Einrichtung unserer Produkte und die Installation von Soft- und Hardware beim Kunden wissen musst. Neben Konfigurationshilfen findest du hier auch Schritt-für-Schritt-Anleitungen und zahlreiche Erklärvideos.

illu-inhouse-support

Inhouse-Support

Wir betreiben kein Call-Center und schon gar nicht irgendwo, denn unsere Support-Kolleg:innen sitzen im Büro nebenan. Bei uns gibt es auch keinen Level-Support, sondern du sprichst immer mit jemandem, der technisch versiert ist und dir in den meisten Fällen sofort helfen kann.

icon-demo_white

30 Tage kostenlos testen

Teste unsere Produkte ganz unkompliziert für 30 Tage.

icon-kalender

Beratung vereinbaren

Lass dich direkt im Termin von unserem Team beraten. 

icon-eheringe_white

Partnerschaft anfragen

Du möchtest direkt Partner werden? Kein Problem, los geht's.